Die Colombinen bei Facebook   Die Colombinen bei Instagram

Colombina Colonia e.V. Logo

Historie

  • Cc Historie 01
  • Cc Historie 02
  • Cc Historie 03
  • Cc Historie 04
  • Cc Historie 05
  • Cc Historie 06

Nachdem immer mehr weibliche Stimmen deutlich hörbar wurden, trafen sich Anfang 1999 erstmalig „Kölner Karnevalistinnen" zu einem lockeren Gespräch. Nach mehreren gemeinsamen Treffen, bei Annegret Cremer - manchmal bis in die Nacht - wurde am 27.04.1999 auf ihre Initiative hin die Gründung der 1. Kölner Damen-KG Colombina Colonia vollzogen. Es entstand der feste Wille, einen ergänzenden aktiven und kreativen Bereich im Karneval zu schaffen.

Die Entstehung des Namens „Colombina Colonia" hängt zusammen mit einem Zitat aus dem Brockhaus:

Die Colombine ist eine weibliche Hauptfigur der Commedia dell'Arte, kokette Zofe. Sie ist die bekannteste Frauenfigur der Commedia dell'Arte, die zu einem Sinnbild der weiblichen Pfiffigkeit und Heiterkeit mit großen, anhaltendem Erfolg geworden ist. Die Colombine verkörpert die bodenständige, aktiv am Leben teilhabende und kraftvolle Frau.

Das Lachen ist das Gut des gesamten Volkes, es erreicht alle Menschen. Das Lachen ist heiter, kann vor Freude überschäumen, gleichzeitig aber auch spöttisch und sarkastisch sein; es verneint und bejaht, begräbt Kümmernisse und erweckt gleichzeitig zu neuem Leben.

Dieser Humor geht von einer einheitlichen Betrachtung aus, die da lautet:

Die ganze Welt ist komisch. Diese Betrachtungsweise von Humor liegt auch dem Kölner Karneval zugrunde. Mit einem Augenzwinkern sind wir bemüht, uns dieser fröhlichen und historischen Figur zu nähern.

 

Copyright © 2017 Colombina Colonia e.V.