Colombina Colonia e.V.
 

Das war unsere Benefiz-Gala 2016

Tausend Lichter und eine bezaubernde Nacht in der Flora. Unsere Benefizveranstaltung hatte in diesem Jahr einen orientalischen Touch, der große Saal war geschmückt wie der Palast eines arabischen Prinzen. Spätestens als Patrick Lück mit Musicalsängerin Kathy Savannah Krause das Titellied aus "Aladin" sang, waren alle auf eine bezaubernde Nacht eingestimmt.
Präsidentin Ursula Brauckmann holte gleich zu Beginn prominente Spendenpaten wie Anette Frier, Marie Luise Marjan, Janine Kunze, Mathias Herrmann, Claudia Hessel, Claudia Schall, Elfi Scho-Antwerpes, Jean Pütz, Yvonne de Bark, Jörg Zajonc und Tom Gerhardt auf die Bühne. Die Paten beschrieben den rund 450 Gästen dann anschaulich an wen und wie die Rekordsumme von 77.000 Euro gesammelten Spenden verteilt wird. 11 Kölner Institutionen, wie Frauenhäuser und Mittagstische für Kinder, freuen sich über jeweils 7.000 Euro für ihre Projekte. Wir sind sehr stolz, das wir als Colombinen die aufopfernde ehrenamtliche Arbeit dieser Vereine finanziell unterstützen und unseren Beitrag für ein l(i)ebenswerteres Köln leisten dürfen.
Nach der offiziellen Scheckübergabe sorgte die Musik von Street Life schnell dafür, das sich die Tanzfläche füllte. Orientalisch ging es mit Bauchtanz - vorgeführt von Pina Coluccia - weiter. Wer mochte, konnte auf der Terrasse mit Blick in den Garten der Flora auf gemütlichen Sitzkissen eine Shisha-Pfeife rauchen. Im Saal lud Schlagerstar Ireen Sheer zum Mitsingen ihrer Hits ein und um Mitternacht wurden die Hauptgewinne der Tombola gezogen - die Kreuzfahrt nach Dubai schloss den arabischen Bogen der Veranstaltung.
Die letzten Gäste verließen die Flora nach 3 Uhr mit dem Versprechen, im kommenden Jahr wieder zu kommen.
Wir freuen uns jetzt schon darauf und bedanken uns bei allen Gästen für den märchenhaften Abend.

Das Motto der Session 2017

09.02.2016, das Festkomitee hat das neue Motto bekannt gegeben und wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Sesssion:

 
Kinder, Pänz, Ströpp, Puute und Quös sind wunderbar frisch, offen, neugierig und fröhlich. Sie gehen ohne Vorbehalte auf das Leben zu, entscheiden aus dem Bauch, sind unglaublich kreativ. Kinder sind Kinder. Sie sind mit und untereinander gleich, so wie es auch die Menschen im Karneval sind. Kinder kennen keine Sprach- oder Kulturbarrieren sondern singen, spielen und tanzen miteinander unbändig und fröhlich, sie machen sich ihre Welt! Dabei überraschen Kinder mit ihrer Leichtigkeit und Ehrlichkeit in ihrem Handeln oftmals die Erwachsenen.
Wer das beobachtet ist „vun de Söck“.

Zugleiter Christoph Kuckelkorn erläuterte im Rahmen der Vorstellung des Sessionsmottos beim Prinzenfrühstück im Gürzenich: „Für uns große Jecke ist das eine tolle Aufforderung: Lassen wir uns doch in unserem Alltag einfach anstecken von dieser Unbefangenheit! Und sorgen wir doch dafür, dass die Aufgaben für die Zukunft unserer Stadt sich auf die Bedürfnisse der heranwachsenden Generation konzentriert! Wir alle haben die große Chance, von dieser Haltung zu lernen und selbst unbefangener und fröhlicher durch das Leben zu gehen.”

Wie in jedem Jahr sind das Sessionsmotto und das Sessionslogo markenrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Festkomitees genutzt werden.

(Quelle: www.koelnerkarneval.de)

Gestatten: Cosima Colombina I.

Pastor Neuwinger hatte unseren neuen eigenen Festwagen getauft - Cosima Colombina I. !
Wir sind erstmalig auf einer wunderschönen venezianischen Gondel durch den Rosenmontagszug geschwebt. Es war herrlich!

Wir danken allen für die schönen Stunden in der vergangenen Session.

Eure Colombinen

 

Guckt auch mal hier: WDR Lokalzeit 10.2.2015

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
 

Copyright © 2016 Colombina Colonia e.V.